Die Sammlung Domnick

Ein Gesamtkunstwerk - die Sammlung Domnick

Zwischen Nürtingen und Hardt, auf der Oberensinger Höhe in wunderschöner Lage mit Aussicht auf die Schwäbische Alb, trifft man auf ein Kleinod unserer württembergischen Museumslandschaft - die Sammlung Domnick.

Greta (1909-1991) und Ottomar Domnick (1907-1989), Ärzteehepaar aus Stuttgart, ließen sich ihr Privatmuseum nach den Plänen des Stuttgarter Architekten Paul Stohrer 1967 erbauen. Damit erfüllte sich das Paar, das sich nach dem Krieg leidenschaftlich als Sammler und Förderer abstrakter Kunst betätigte, einen Traum. Einen Traum, der auch heute noch beim Verweilen in den Museumsräumen oder im angrenzenden Skulpturenpark spürbar scheint. Die Domnicks ließen sich nicht nur ihr Privatmuseum errichten, das in Architektur, Malerei und Ausstattung eine große Stimmigkeit erreicht, sie wohnten auch darin. 

www.domnick.de