Pressemitteilungen September 2014

"Antreten zum Abwracken - Bundeswehr kaputtgespart?" (Phönix-Runde vom 30.09.2014)

Defekte Flugzeuge, veraltete Geräte, fehlende Ersatzteile. Es steht nicht gut um die Ausstattung der Bundeswehr. Selten traten die Mängel so zutage wie im Moment. Die von Deutschland zugesagte militärische Hilfe im Kampf gegen den IS-Terror für...

Weiterlesen …

Rainer Arnold hält die Ausrüstungsmängel für inakzeptabel und weist einen Gutteil Schuld dem früheren Minister de Maizière zu.

VERTEIDIGUNGSEXPERTE RAINER ARNOLD IM INTERVIEW (Weser Kurier)

Während Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) einen medienwirksamen Kurzbesuch im Irak absolviert, reagiert der Koalitionspartner zunehmend ungehalten auf die unübersehbaren Missstände in der Bundeswehr.

Weiterlesen …

Arnold: „Zentraler Punkt der SPD im Koalitionsvertrag umgesetzt“

Ebola-Epidemie - "Die Bundeswehr ist auch gefragt" (Deutschlandfunk)

Der SPD-Verteidigungspolitiker Rainer Arnold hat sich für einen Bundeswehreinsatz in Westafrika ausgesprochen, um die Ebola-Epidemie zu bekämpfen. Alle staatlichen Organisationen müssten ihren Beitrag leisten, sagte Arnold im Deutschlandfunk.

Weiterlesen …

Das Sommerfest der Nürtinger SPD wird überschattet vom IS Terror und dem Krieg in der Ukraine

'Der Konflikt lässt sich nicht aus der Luft lösen' (RBB-Inforadio)

Die SPD lehnt Vorschläge aus der Union ab, sich mit der Bundeswehr an den US-Luftangriffen gegen die Terrormiliz IS zu beteiligen. Dies sei gar nicht notwendig, sagte der verteidigungspolitische Sprecher der SPD, Rainer Arnold, hier im Inforadio...

Weiterlesen …

"Vorpreschen ist hier wirklich nicht angesagt" (Deutschlandfunk)

Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion, Rainer Arnold, hat sich gegen einen bewaffneten Bundeswehreinsatz zur Bekämpfung Terrormiliz "Islamischer Staat" im Irak und in Syrien ausgesprochen. Es sei weder notwendig noch richtig...

Weiterlesen …

Abgeordneter Arnold fordert breite gesellschaftliche Debatte

Über die dramatische Eskalation des Nahostkonflikts sprach Vorwärts EXTRA mit Rainer Arnold

Rainer Arnold: Besonders kleinere Kommunen brauchen Hilfe