Studium in Deutschland: Finanzierungsmöglichkeiten

Wie finanziere ich mein Studium?

Nach dem Schulabschluss stellen sich viele Schüler die Frage, wie Geld für das Studium aufgebracht werden kann. Es gibt verschiedene Möglichkeiten. Das Bundesausbildungförderungsgesetz, kurz Bafög, soll die Chancengleichheit der Studenten fördern. Studenten, die durch Bafög unterstützt werden, müssen einen Teil des Geldes erst ca. fünf Jahre nach erfolgreichem Abschluss des Studiums zurückzahlen.

Die Kosten eines Studiums werden häufig unterschätzt, denn neben Studiengebühren müssen Studierende auch

Weitere Möglichkeiten zu finanziellen Förderungen bieten Stipendien. Diese werden von verschiedenen Stiftungen angeboten.

Die Friedrich Ebert Stiftung (FES)

Viele Universitäten in Deutschland haben ein akademisches Auslandsamt, welches die direkten Partnerschaften anderen Universitäten weltweit verwaltet. Die jeweiligen Universitäten bieten ein Direktaustauschprogramm an, dass häufig mit einem Voll- oder Teilstipendium verbunden ist. Oft kannst du dir beim akademischen Auslandsamt deiner Uni auch Erfahrungsbereichte von anderen Studenten durchlesen.

Bafög

Das Bundesausbildungförderungsgesetz (Bafög) fördert Studenten die die folgenden Voraussetzungen erfüllen: sowohl deutsche als auch ausländische Studierende haben die Möglichkeit gefördert zu werden; grundsätzlich müssen die angestrebten Leistungen und Studienziele auch erreicht werden und nachgewiesen werden um kontinuierlich gefördert zu werden; außerdem muss die Ausbildung, die gefördert werden soll vor dem 30. Lebensjahr begonnen werden.

Studentenkredite

Da es in einigen Bundesländern bereits Studiengebühren gibt, sind Studenten immer häufiger auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Viele Banken bieten eine Vielzahl von Finanzierungsmöglichkeiten an. Am besten ist es, du setzt dich mit der Bank deines Vertrauens zusammen und besprichst verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten.